0
Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb. Zum Warenkorb

Füllhalter

Der Füllhalter

Der Füllhalter oder auch Füllfederhalter ist ein stilvolles Schreibgerät in Stiftform. Durch eine Metallfeder wird die Tinte beim Schreiben auf das Papier übertragen. Die Anfänge des Füllhalters sind im Jahr 1636 zu finden. Daniel Schwentner verband eine Feder mit drei Gänsekielen, die wiederum ineinandergeschoben waren. In historischen Aufzeichnungen hat man die ältesten Nachweise eines Füllfederhalters im Jahr 1657 gefunden. In Museen kann man heute noch Füllhalter aus dem Jahre 1786 betrachten und sich nur in Ansätzen vorstellen, wie die ersten Versionen des heutigen Füllhalters ausgesehen haben.

Die Vielfältigkeit des Füllhalters

Nicht nur in Schulen und Universitäten gilt der Füllhalter neben dem Bleistift und dem Kugelschreiber als beliebtestes Schreibgerät. Auch in Büros und bei Autoren und Textern behält der Füller seinen festen Platz auf dem Schreibtisch. Durch die Einführung des günstigen Schreibpapiers war es der Füllhalter, den man für die Umwälzung des Schreibverhaltens im 19. Jahrhundert verantwortlich machen konnte. Der Füllfederhalter geriet dann zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch die Einführung der Schreibmaschine und des Kopierers ins Abseits. Doch heute kann man behaupten, dass immer noch viele den Füllhalter nutzen, um die täglichen Schreibarbeiten zu erledigen. In der Schule ist der Füllhalter das anerkannte Werkzeug, um die verbundene Schreibschrift zu erwerben, obwohl gerade in den letzten Monaten auch der Rollerball oder auch Tintenroller und der günstige Einwegfüller in der Beliebtheit bei den Schreibern gestiegen sind.

Schreibgerät von Wert

Eine nützliche Weiterentwicklung bei den Füllern war die Herstellung von Füllern für Links- wie auch Rechtshänder. So bleibt die Möglichkeit, einen Füllhalter optimal anzuwenden. Neben dem Füllhalter als Schreibwerkzeug, haben gerade die älteren Objekte einen erheblichen Wert. Es sind die aufwendig gearbeiteten Gehäuse aus edlen Metallen, die dem Füllhalter diesen Wert geben. Für Sammlerstücke werden zum Teil sehr hohe Preise erzielt. Zudem gibt es bekannte Markenhersteller, die hochpreisige Objekte herstellen.

Merken

Mehr lesen »

Der Füllhalter

Der Füllhalter oder auch Füllfederhalter ist ein stilvolles Schreibgerät in Stiftform. Durch eine Metallfeder wird die Tinte beim Schreiben auf das Papier übertragen. Die Anfänge des Füllhalters sind im Jahr 1636 zu finden. Daniel Schwentner verband eine Feder mit drei Gänsekielen, die wiederum ineinandergeschoben waren. In historischen Aufzeichnungen hat man die ältesten Nachweise eines Füllfederhalters im Jahr 1657 gefunden. In Museen kann man heute noch Füllhalter aus dem Jahre 1786 betrachten und sich nur in Ansätzen vorstellen, wie die ersten Versionen des heutigen Füllhalters ausgesehen haben.

Die Vielfältigkeit des Füllhalters

Nicht nur in Schulen und Universitäten gilt der Füllhalter neben dem Bleistift und dem Kugelschreiber als beliebtestes Schreibgerät. Auch in Büros und bei Autoren und Textern behält der Füller seinen festen Platz auf dem Schreibtisch. Durch die Einführung des günstigen Schreibpapiers war es der Füllhalter, den man für die Umwälzung des Schreibverhaltens im 19. Jahrhundert verantwortlich machen konnte. Der Füllfederhalter geriet dann zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch die Einführung der Schreibmaschine und des Kopierers ins Abseits. Doch heute kann man behaupten, dass immer noch viele den Füllhalter nutzen, um die täglichen Schreibarbeiten zu erledigen. In der Schule ist der Füllhalter das anerkannte Werkzeug, um die verbundene Schreibschrift zu erwerben, obwohl gerade in den letzten Monaten auch der Rollerball oder auch Tintenroller und der günstige Einwegfüller in der Beliebtheit bei den Schreibern gestiegen sind.

Schreibgerät von Wert

Eine nützliche Weiterentwicklung bei den Füllern war die Herstellung von Füllern für Links- wie auch Rechtshänder. So bleibt die Möglichkeit, einen Füllhalter optimal anzuwenden. Neben dem Füllhalter als Schreibwerkzeug, haben gerade die älteren Objekte einen erheblichen Wert. Es sind die aufwendig gearbeiteten Gehäuse aus edlen Metallen, die dem Füllhalter diesen Wert geben. Für Sammlerstücke werden zum Teil sehr hohe Preise erzielt. Zudem gibt es bekannte Markenhersteller, die hochpreisige Objekte herstellen.

Merken

-->
Sortieren nach:
Artikel pro Seite
Nach oben